Sie sind hier: Startseite // XING-Tipps // Zusätzliche XING-Tipps // XING - Wirklich ein Auslaufmodell?

XING - Wirklich ein Auslaufmodell?

XING - ein Auslaufmodell oder nur falsch genutzt?

Nach jeder Änderung - häufig auch nicht zum Wohle der XING Premium-User - hören wir die Unkenrufe, die das nahende Ende von XING verkünden. Und LinkedIn wäre sowieso schon jetzt um vieles besser.

ABER IST DEM WIRKLICH SO?
Unsere Erfahrung zeigt - richtig eingesetzt ist XING nach wie vor immer noch eines der effektivsten Marketing- und Vertriebs-Instrumente, wenn es darum geht, mit geringen Streuverlusten Geschäftskontakte zu wichtigen Entscheidern potenzieller Kunden in der DACH-Region aufzubauen.

WELCHE AUSSAGEN STEHEN IM RAUM?

DIESE 2 AUSSAGEN KOMMEN AM HÄUFIGSTEN!

a.) Auf Facebook bin ich sofort informiert - auf XING verliere ich den Überblick.

UNSERE MEINUNG:
Das ist schön, dass Sie auf Facebook alles sofort sehen. Aber nun mal ganz ehrlich - welchen Business-Kunden finden Sie denn gezielt auf Facebook und können ihn dann im Sinne des Business-Networkings ansprechen? An sich so gut wie keinen. Und Likes bringen selten Kunden - schon gar nicht ohne konkrete Facebook-Strategie dahinter. Aber ein Like ist für Viele Balsam auf die geschundene Akquise-Seele ... Und die Unübersichtlichkeit in XING? Die haben viele XING-User selbst zu verantworten - z.B. durch ein eigenes künstlich aufgeblähtes Netzwerk (selbst schuld, wenn man Kontakte wahllos auf Kontaktparties sammelt), einer Überfrachtung an Mitgliedschaften in XING-Gruppen, einem fehlenden Taggen der bestehenden Kontakte und dem nicht vorhandenen Bestreben, virtuelle XING-Kontakte in persönliche Verbindungen weiter zu entwickeln.
b.) Meine Kontakte sind auch schon alle auf LinkedIn - und meine Kunden auch!

UNSERE MEINUNG:
Zuerst einmal gilt - aus der DACH-Region sind immer noch mehr Mitglieder auf XING als auf LinkedIn zu finden. Und auf LinkedIn bekomme ich deutlich weniger Profilbesucher, wesentlich weniger brauchbare Kontaktanfragen und mein XING-Profil wird um zig Plätze höher gerankt als mein LinkedIn-Profil. Darüber hinaus gibt es im Vergleich nur extrem wenige deutsche Gruppen - und die Artikel dort lassen sich oft auch an einer Hand abzählen. Letzter Nachteil - ich zahle für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft deutlich mehr als für das Premium bei XING - und bleibe ich Basis-Mitglied, sind meine Kontaktierungen auf den 3. Vernetzungsgrad oder gleichen Gruppen-Mitgliedschaften beschränkt. Bei XING kann ich dagegen unabhängig vom Vernetzungsgrad jeden finden und auch kontaktieren.

DOCH LASSEN WIR EINFACH MAL ZAHLEN SPRECHEN:

Zahlen Stand 02/2016:

Mitglieder in XING in der DACH-Region: ca. 10.000.000
Mitglieder in LinkedIn in der DACH-Region: ca. 8.400.000

Selektion nach Einkaufs-Entscheidern (allgemein) in XING: 16.411
Selektion nach Einkaufs-Entscheidern (allgemein) in LinkedIn: 8.011

Selektion nach Personalleitern im Maschinenbau in XING: 11.898
Selektion nach Personalleitern im Maschinenbau in LinkedIn: 941

Selektion nach Marketing- & Vertriebs-Entscheidern bei Siemens in XING: 3.568
Selektion nach Marketing- & Vertriebs-Entscheidern bei Siemens in LinkedIn: 4.288

Selektion nach Personal-Entscheidern bei BMW in XING: 469
Selektion nach Personal-Entscheidern bei BMW in LinkedIn: 367

Deutsche Fach- und Themen-Gruppen zum Vertrieb in XING: 434
Mitgliedstärkste Gruppe in XING: Vertrieb & Verkauf (> 103.000 Mitglieder)
Deutsche Fach- und Themen-Gruppen zum Vertrieb in LinkedIn: 34
Mitgliedstärkste Gruppe in LinkedIn: Vertrieb & Verkauf (> 3.000 Mitglieder)

Deutsche Fach- und Themen-Gruppen zur Personalentwicklung in XING: 70
Mitgliedstärkste Gruppe in XING: Personalentwicklung (3.000 Mitglieder)
Deutsche Fach- und Themen-Gruppen zur Personalentwicklung in LinkedIn: 8
Mitgliedstärkste Gruppe in LinkedIn: Forum Personalentwicklung (900 Mitglieder)

NICHT MECKERN - BESSER MACHEN!

Es liegt selten bis nie daran, dass XING Dinge ändert, sondern fast immer nur daran, was der jeweilige Profil-Inhaber selbst mit seinem Profil macht. Ob er es professionell gestaltet, regelmäßig aktualisiert, aktiv im Netzwerk ist oder auch aktiv sein Netzwerk an Geschäftskontakten und potenziellen Kunden regelmäßig erweitert.

IN DIESEM SINNE:
Packen Sie es an - und wenn Sie nicht wissen, holen Sie sich professionelle Unterstützung.
Dazu auch mehr in diesem Artikel.

Es lohnt sich nach wie vor, XING professionell für Akquise, Marketing, PR und Vertrieb zu nutzen.
Aber bitte im Sinne des Networkings.